Lachstatar auf Balsamicolinsen

- für 4 Personen

2  rote Zwiebeln
150g  Linsen ( braun oder rot ; auch gern gemischt )
400 ml  Gemüsebrühe ( Reformhaus )
8-10 EL  Balsamicoessig ( dunkel oder rose´ )
1 handvoll  Schnittlauch in Röllchen
10 Blätter  Basilikum
100 g  Rucola-Salatblätter
1 handvoll  junge Löwenzahnblättchen, Gänseblümchenblätter
300 g geräucherter Lachs
1 handvoll Backplaumen in kleine Stücke geschnitten
50 g geröstete Pinienkerne oder alternativ Sonnenblumenkerne

8 EL Olivenöl, Vollmeersalz, Zucker, Pfeffer (aus der Mühle), Prise Curry & 1 Zitrone ( unbehandelt ) - geriebene Schale -
ein wenig Knoblauch nach Belieben


1. Zwiebeln klein würfeln und im Topf mit 1 EL Olivenöl kurz dünsten
2. Linsen und Brühe hinzugeben, mit Pfeffer, der Prise Curry und den Backpflaumenstückchen ergänzen. Salzen und alles 30 Minuten ziehen lassen
3. 3 EL Essig, etwas Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker mit 2 EL Olivenöl vermengen. Die Schnittlauchrollen unterheben und die Linsen darin marinieren
4. Die Basilikumblättchen in feine Streifen schneiden und die unbehandelte Zitronenschalenraspel mit dem feingewürfelten Lachsfleisch vermengen. Nachpfeffern und nach Geschmack mit ausgepressten Orangensaft noch verfeinern
5. Salatblätter putzen, kleinzupfen und alles mit Dressing aus restlichem Essig, Zucker, Öl, Pfeffer und Salz und ein wenig süßem Senf ( 1 TL ) vermischen
6. Die Pinienkerne in der Pfanne kurz anrösten ( ohne Öl, einfach pur )
7. Den Linsensalat mittig auf 4 großen Esstellern gleichmäßig anrichten. Den Salat darum herum beilegen und den Lachstatar auf den Linsen dekorativ verteilen. Die Pinienkerne überstreuen, ggfls. noch mit Kräutern, restlichen Blättchen garnieren
Ein gekühlter trockener Weisswein ist ein gelungener Begleiter, ebenso warmes, krosses Baguette!

Gutes Gelingen und guten Appetit !

Rezepte-Archiv