Huhn mit Kichererbsen und Rosinen

nicht nur wohltuend und vitalisierend, sondern einfach sehr lecker und besonders

 

400 g
Kichererbsen aus der Dose
750 ml
Wasser
3 rote Ziebeln
6 - 8 Huhnfiletbrüstchen
je 1 Selleriestange, Lorbeerblatt, große Zimtstange
1 Pkt Safranfäden, kein Pulver
je 125 g Rosinen + getrocknete Aprikosen ( ungeschwefelt ! )
3/4 TL Kurkuma ( schöne gelbliche Farbe )
dazu passt perfekt Couscous ( am Einfachsten ist es mit "fertigem" Couscous ( Griess ), welcher nur noch mit heißem Wasser übergossen werden und dann 5 Minuten aufquellen muss ) 
Superraffiniert lässt sich das Gericht auch noch mit ganzen Mandeln ( 125 g ) + 4 - 6 EL Honig veredeln. Für die farbliche Gestaltung kann auch noch eine frische rote Paprika in feinen Streifen geschnitten, hinzugefügt werden.
 


1. Zwiebeln in Streifen schneiden und das Wasser in einem großen Topf aufkochen lassen.
2. In das aufgekochte Wasser nun die Zwiebeln mit den abgewaschenen Huhnfilets, die in kleine Ringe geschnittene Selleriestange, das Lorbeerblatt und die Zimtstange sowie das Safran geben und kurz nochmals aufkochen lassen. Nun die Hitze reduzieren und 10 Minuten weiter zugedeckt köcheln lassen.
3. Rosinen und Aprikosen nun ebenfalls zugeben und weitere 20 Minuten zugedeckt garen bzw. weichen lassen.
4. Brühe ( gern auch Gemüsebrühe in Pulverform ) zusammen mit dem Kurkuma hineinrühren, bis sich alles gut aufglöst hat. Nun auch gegebenenfalls die rote Paprika und die Mandeln hineingeben. Weitere 15 Minuten köcheln lassen.
5. Nun das Couscous in eine Schale ( es kann ruhig schon die zum Servieren ausgewählte sein, da das Couscous nicht noch einmal umgefüllt werden muss ) streuen und zum Beispiel im Wasserkocher aufgekochtes Wasser ( siehe dazu Anleitung auf der Couscous-Verpackung ) darübergießen, kurz umrühren ( etwas würzen mit 1 EL Brühe-Pulver ) - quellen lassen für 5 Minuten ( Deckel darüber abgedeckt legen, falls vorhanden ). Nach den 5 Minuten ein paar ( 4- 6 ) Butterflocken in das Couscous geben und mit einer Gabel unterheben, ganz leicht auflockernd - fertig ; vielleicht noch ein paar Rosinen oder ein paar Safranfäden zur Dekoration überstreuen.
6. Den Huhn-Sud mit Salz und schwarzem frisch gemahlnem Pfeffer würzen und den Honig großzügig überträufeln lassen; nach Belieben auch mit etwas Zimt ( Pulver ) dann alles - schön angerichtet in einer großen Schale, servieren.
Dazu paßt auch ein gekühlter, trockener Rose´oder Weisswein.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit !

Rezepte-Archiv