ein `cremiger ´Apfelkuchen mit Pinienkernen

... ein Rezeptwunsch von Renate aus Bad Zwischenahn

- für eine Springform | 12 Stücke

220 g
Weizenmehl ( Type 1050 )
oder 200g frisch gemahlenes, sehr fein
2 Eigelb | oder 1 Ei
1 Prise
Vollmeersalz
80g
Honig
150g
Butter
100g Pinienkerne
600g
mürbe Äpfel
4 EL
Zitronensaft
500 ml
Schlagsahne
 
nach Belieben ein wenig Zimt über die Äpfel streuen
... auch toll als Dessert mit einer Kugel leckerem Vanilleeis!


1. Mehl mit Eigelb, Salz, 40g Honig und Butter in Flöckchen verkneten.
2. Mindestens 30 Minuten kalt stellen, danach in der Kuchenform glatt ausrollen bzw. gleichmäßig darauf verteilen / drücken. Den Rand etwas hochziehen.
3. Die Äpfel geschält in 1/4 Stücke mit Rundung nach oben darauf verteilen und mit Zitronensaft beträufeln.
4. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne  Fett kurz anbräunen, den restlichen Honig hinzugeben und alles zusammen über den Äpfeln gleichmäßig verteilen.
5. Für die Vanillecreme wie folgt vorgehen. Für 1 Paket Vanillepuddingpulver 1/2 Liter Sahne zum Kochen bringen und mit dem angerührten Pulver + 3 EL braunen Zucker ( siehe dazu auch die Anleitung auf der Verpackung des Puddings ) zu einer Puddingcreme vermengen; diese über den Kuchen | Äpfel gleichmäßig verteilen.
6. Nun den Kuchen im Backofen bei Umluft 180 bis 190 Grad 35 bis 40 Minuten auf mittlerer Ebene golden backen.
7. Einen Tag vorher gebacken, schmeckt der Kuchen am nächsten Tag noch besser!
 

Dazu passt Latte Macchiato oder jetzt im Sommer auch ein Eiskaffee!

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit !

Rezepte-Archiv